Sidebilder
PDF
ePub

Zeitschrift

für die gesammte

Staatswissenschaft.

In Verbindung mit

den Professoren
K. H. Rau, R. Mohl und G. Hanssen
in Heidelberg

in Göttingen

herausgegeben

von

den Mitgliedern der staatswirthschaftlichen Facultät in Tübingen
Volz, Schůz, Fallati; Hoffmann und Helferich.

[ocr errors]

Neunter Band.

Jahrgang 1853.

CHANGE

Tübingen.
Verlag der H. Laupp'schen Buchhandlung.

(Laupp siebeck.)

KE 1142

LLEGE

HARVA

[blocks in formation]

Seite

263

1

274 626

I. Abhandlungen.

4, 711

Betrachtungen über Armenpflege und Heimathsrecht.

Mit besonderer Beziehung auf den preussischen Staat.

Von Dr. C. G. Kries in Berlin.

Einleitung Es ist eine durch die offenkundigsten Thatsachen über jeden Zweifel emporgehobene Wahrheit, dass die Masse der Güter, welche der Mensch der Natur auf demselben Gebiete abzuringen vermag, im gleichen Schritt mit der Zunahme der Bevölkerung, und selbst in einem noch stärkeren Verhältniss vermehrt werden kann, ohne dass menschliche Erkenntniss die Grenze dieser fortschreitenden Entwickelung anzugeben sich vermessen dürfte.

Die Wissenschaft hat diese ebenso erfreuliche, als inhaltsschwere Wahrheit genügend erklärt. Dagegen zeigt die Erfahrung keineswegs, dass die zunehmende Dichtigkeit der Bevölkerung überall von einer entsprechenden oder noch stärkeren Vermehrung des Wohlstandes begleitet ist; noch auch lehrt die Wissenschaft, dass die natürlichen Gesetze der Volkswirthschaft in sich selbst die Bürgschaft für die Herstellung eines so günstigen Verhältnisses enthalten.

Im Gegentheil; kaum ist eine Wahrheit der politischen Oeconomie ausführlicher begründet und an sich dem gesunden Urtheil eines Jeden einleuchtender, als diese: Soll eine steigende

« ForrigeFortsett »