Bosnien an der Schwelle zur Neuzeit: eine Kulturgeschichte der Gewalt (1747-1798)

Forside
Oldenbourg, 2004 - 244 sider
0 Anmeldelser
Gewalt in der frühneuzeitlichen Geschichte Südosteuropas ist bisher meist im Sinne von feudaler Unterdrückung, antifeudalem Klassenkampf oder als Ausdruck nationalen Widerstands gegen eine Fremdherrschaft gedeutet worden. Markus Koller interpretiert hingegen die verschiedenen Erscheinungsformen von Gewalt primär in einem kulturgeschichtlichen Rahmen.

Hva folk mener - Skriv en omtale

Vi har ikke funnet noen omtaler på noen av de vanlige stedene.

Referanser til denne boken

Om forfatteren (2004)

Markus Koller is a research associate at the University of Bern.

Bibliografisk informasjon