Ueber den vocalismus einiger mundarten Vorarlbergs

Forside
Wagner, 1883 - 39 sider
 

Hva folk mener - Skriv en omtale

Vi har ikke funnet noen omtaler på noen av de vanlige stedene.

Utvalgte sider

Innhold

Andre utgaver - Vis alle

Vanlige uttrykk og setninger

Populære avsnitt

Side 51 - Fertigkeit im Analysieren einfacher bekleideter Sätze, Bekanntschaft mit den Regeln der Orthographie und richtige Anwendung derselben beim Dictandoschreiben. Übung in den vier Grundrechnungsarten in ganzen Zahlen.
Side 42 - Streiche machen. — Tieck. Wer sich nicht nach der Decke streckt Dem bleiben die Fusse unbedeckt.
Side 42 - Suchst du das Höchste, das Größte? Die Pflanze kann es dich lehren. Was sie willenlos ist, sei du es wollend - das ist's!
Side 41 - Die das Leben vergänglich zieren! Wer besitzt, der lerne verlieren, Wer im Glück ist, lerne den Schmerz!
Side 41 - Du schöne Natur, bist nicht einerlei, Und bist doch immer die gleiche ; Und alles ist alt und alles ist neu In deinem blühenden Reiche! Strebt weiter und weiter — doch haltet nur An der ewig wahren, der alten Natur.
Side 42 - Mein Erbteil wie herrlich, weit und breit! Die Zeit ist mein Besitz, mein Acker ist die Zeit.
Side 42 - Tausende herab ein Balsam träufelt; Wenn du dem Volke, dem ein Gott dich brachte, Des neuen Glückes ew'ge Quelle wirst, Und an dem unwirtbaren Todes-Ufer Dem Fremden Heil und Rückkehr zubereitest?
Side 51 - Frequentationszeugnis (Schulnachrichteu) vorzulegen, welches unter ausdrücklicher Bezeichnung seines Zweckes die Noten aus der Religionslehre, der Unterrichtssprache und dem Rechnen zu enthalten hat.
Side 51 - Classe gelten folgende Bestimmungen : 1. Jeder Schüler, welcher in die I. Classe aufgenommen zu werden wünscht, hat in Begleitung seines Vaters oder dessen Stellvertreters zu erscheinen und sich durch Tauf- oder Geburtsschein über das zurückgelegte 10. Lebensjahr auszuweisen. 2. MUSS...

Bibliografisk informasjon