Theorie und praxis des volksschulunterrichts nach Herbartischen grundsätzen, Volum 4

Forside
 

Hva folk mener - Skriv en omtale

Vi har ikke funnet noen omtaler på noen av de vanlige stedene.

Utvalgte sider

Innhold

Andre utgaver - Vis alle

Vanlige uttrykk og setninger

Populære avsnitt

Side 165 - So ist jeglicher Mund geschickt, die Speise zu fassen, Welche dem Körper gebührt; es sei nun schwächlich und zahnlos, Oder mächtig der Kiefer gezähnt, in jeglichem Falle Fördert ein schicklich Organ den übrigen Gliedern die Nahrung. Auch bewegt sich jeglicher FUSS, der lange, der kurze, Ganz harmonisch zum Sinne des
Side 155 - sinnigen physischen Forschens ist daher dieses: in der Mannigfaltigkeit die Einheit zu erkennen ; von dem Individuellen alles zu umfassen, was die Entdeckungen der letzteren Zeitalter uns darbieten; die Einzelheiten prüfend zu sondern und doch nicht ihrer Masse zu unterliegen; der erhabenen Bestimmung des Menschen eingedenk, den Geist der Natur zu ergreifen, welcher unter der Decke der Erscheinungen verhüllt liegt. Auf diesem
Side 165 - der lange, der kurze, Ganz harmonisch zum Sinne des Tieres und seinem Bedürfnis. So ist jedem der Kinder die volle, reine Gesundheit Von der Mutter bestimmt: denn alle lebendigen Glieder Widersprechen sich nie;
Side 169 - Suchst du das Höchste, das Grösste ? Die Pflanze kann es dich lehren. Was sie willenlos ist, sei du es wollend — das ist's.
Side 162 - Du lässest Brunnen quellen in den Gründen, dass die Wasser zwischen den Bergen hinfliessen, dass alle Tiere auf dem Felde trinken und das Wild seinen Durst lösche. An denselben sitzen die Vögel des Himmels und singen unter den Zweigen. Du feuchtest die Berge von oben her, du machst das Land voll Früchte,
Side 155 - reicht unser Bestreben über die enge Grenze der Sinnenwelt hinaus; und es kann uns gelingen, die Natur begreifend, den rohen Stoff empirischer Anschauung gleichsam durch Ideen zu beherrschen.
Side 50 - Die Jugend wird im Zeichnen unterrichtet, nicht um sich beim Kaufe und Verkaufe von Hausgeräten und anderen Kunstsachen nicht hintergehen zu lassen, sondern um Einsicht in das Wesen der körperlichen Schönheit zu erlangen; denn überall auf das Vorteilhafte zu sehen, ist des Freien und Edelsinnigen
Side 22 - ,,Eins bitte ich vom Herrn, das hätte ich gerne: dass ich im Hause des Herrn bleiben möge mein Leben lang, zu schauen die schönen Gottesdienste des Herrn und seinen Tempel zu besuchen.
Side 218 - der Erfahrung anschliessen, um Eingang in den Gedankenkreis des Zöglings zu gewinnen. Denn auch der gründlichste mathematische Unterricht zeigt sich unpädagogisch, sobald er eine abgesonderte Vorstellungsmasse für sich allein bildet, indem er entweder auf den persönlichen Wert des Menschen wenig
Side 131 - und that ihm nichts, obgleich der Löwe seine Mutter zerrissen hatte. „Willst du nicht," fragte der Esel, „dem Löwen auch eins hinter die Ohren geben?" Das Pferd antwortete: „Ich halte es für niederträchtig, mich an einem Feinde zu rächen, der mir nicht mehr schaden kann.

Bibliografisk informasjon