Sidebilder
PDF
ePub

I,

Zur Geschichte der Gesellschaft.

Seitdem

eitdem der X. Band unserer „Abhandlungen“ im Septen, ber 1859 veröffentlicht wurde, sind zwei Jahre verstrichen – und übergeben wir hiemit wiederum einige, theils von Mitgliedern der königl. Gesellschaft, theils von Nichtmitgliedern verfasste gelehrte Arbeiten dem Dracke. Die bisher in den früheren Actenbänden aufgenommenen Berichte über die, in den einzelnen Sectionssitzungen der betreffenden Zeitperiode abgebaltenen mündlichen Vorträge und kleineren Mittheilungen fallen diesmal aus dem Grunde weg, da dieselben seit dem J. 1859 in separaten halbjährigen Heften erscheinen, am rascher publicirt zu werden, als diess durch die Actenbände zu geschehen pflegte.

Was die seit dem Erscheinen des X. Actenbanden, im erlaufe der zwei letzten Jahre im Schoosse der Gesellschaft selbst stattgefundenen Personalveränderungen anbelangt, so haben wir leider den Verlust mehrerer der gescbätztesten Mitglieder zu beklagen. Es starben nämlich in diesem Zeitraume, nebst dem vieljährigen Präsidenten, Franz A. Grafen von Kolowral-Libsteinsky (gestorben zu Wien am 4. April 1861), aus der Kategorie der Ehrenmitglieder: Alexander von Humboldt (gest. zu Berlin am 6. Mai 1859); ferner aus der Reihe der ordentlichen : die HH. Waceslaw W. Hanka (gest. zu Prag 12. Januar 1861) und Paul Joseph Šafařík (gest, zu Prag am 25. Juni 1861); aus jener der auswärtigen die HH. : Carl Ritter (gest. zu Berlin am 30. September) und Christian Ad. Peschek (gest. zu Zittau am 2. November 1859); aus jener der ausserordentlichen: Wenzel Klicpera (gest. zu Prag am 15. September 1859) und der correspondirenden Mitglieder: Joseph Chytil (gest zu Brünn am 8. Februar 1861) und Franz Jos. Smetana (gest. zu Pilsen am 19. Febr. 1861.) Um die durch den Tod entstandenen Lücken auszufüllen, wurden im selben Zeitraume neu als Mitglieder aufgenommen und zwar in die Reihe der ordentlichen die Herren: Joh. H. Löwe, Friedrich Stein und Martin Hattala (früher ausserordentliche Mitglieder); als auswärtige Mitglieder die HH. : Ig. Dolinger, v. Liebig, V. Martius und von Thiersch in München, Ritter und Dove in Berlin, Köhler in Görlitz, R.

V. Chlumetzky in Brünn; ferner in die Reihe der ausserordentlichen die HH.: A. Ambros, Fr. Květ, C. Winařický, W. Zelený, Fr. Karlinski, Bochdalek, Zikmund und G. Bippart ; sowie in die Kategorie der correspondirenden Mitglieder die Herren: Chytil in Brinn, Wynne in New-York, Hilferding in St. Petersburg, Jos. Leidy in Philadelphia und G. Biedermann in Bodenbach.

Das der Geschäftsordnung gemäss alljährlich, der Altersreihe nach unter den ordentlichen Mitgliedern wechselnde Directorat der Gesellschaft hatte im Jahre 1860 Hr. kais. Rath Kulik, im Jahre 1861 Hr. Prof. Wocel geführt. Als beständiger Secretär fungirt seit acht Jabren Dr. W. R. Weitenweber; ebenso besorgt die Cassageschäfte Hr. Prof. Matzka und seit dem heurigen Jahre die Gesellschafts-Bibliothek Hr. Prof. Höfler. Als statutenmässige Geschäftsleiter der vier einzelnen Sectionen der Gesellschaft fungiren gegenwärtig: für die historische Section Hr. Prof. Tomek, für die naturwissenschaftlich-mathematische Hr Prof. Reuss, für die philosophische Hr. Bibl. Hanus and für die philologische Hr. Prof. Hattala.

Prag im October 1861.

W.

II.

Personal stand

der

königl. böhmischen Gesellschaft der Wissenschaften

im September 1861.

Präsident. (Vacat).

D. Z. Director.

Hr. Johann Erasmus Wocel, Ritter des kgl. dån. Danebrog.-0, ausserord. Prof. der Archäologie und Kunstgeschichte an der Univ., corresp. M. der kais. Acad. der Wiss. in Wien, Ehren-M. des Vereins für südslav. Gescbichte in Agram und der hist.-statist. Section der k. k. mähr.-schles. Ges. ftir Ackerbau und Landeskunde in Brünn, M. des histor. Vereins für Steiermark, M. des VerwaltungsAusschusses der Ges. des böhm. Museums und d. Z. Präses der archäolog. Section, M. des Comité für wissensch. Pflege der böhm. Sprache und Literatur, ord. M. der kön. Ges. für nord. Alterthumskunde zu Kopenhagen, der gelehrt. Ges. in Krakau, der Ges. ftir niederländ. Literatur in Leyden, k. k. Conservator der Baudenkmale für Prag. (Wohnt Neustadt Nr. 710.)

Beständiger Secretår.

Hr. Wilhelm Rudolph Weitenweber, Dr. der Med., emerit. Stadtphysicus von Elbogen, der kais. Leopold.-Carol. Acad. der Naturforscher (mit dem Beinamen Mogalla), der naturkund. Ges. für Niederländisch-Indien zu Batavia, der medic.-chirurg. Hufeland'schen Ges. in Berlin, der niederrhein. Ges. für Natur- und Heilk. in Bonn, der schles. Ges. für vaterländ. Cultur in Breslau, der Société des sciences medicales et naturelles zu Brüssel, der kais. Ges. für Naturwissenschaften zu Cherbourg, der medic. Ges. zu Dijon, der Ges. für Natur- und Heilkunde in Dresden, der physikal.-medic. Societät in Erlangen, der oberhess. Ges. für Natur- und Heilkunde in Giessen, der oberlausitz. Ges. der Wiss. sowie der naturforsch. Ges. in Görlitz, der naturforsch. Ges. in Halle, des ärztl. Vereins zu Hamburg, des naturwissenschaftl. Vereins des Harzes, der med. sowie der naturforsch. Ges. zu Leipzig, der Société Linnéenne und der Soc. imper. d'Agriculture, d'histoire naturelle et arts utiles Abhandlungen, XI. Bd.

2

de Lyon, der kais. russ. Societät der Naturforscher in Moskau, des ärztl. sowie des pharmaceut. Vereins in München, des grossherz. badischen Vereins für Staatsarzneikunde in Offenburg, der kön. bayr. botan. Ges, sowie des hist. Vereins für die Oberpfalz zu Regensburg, der k. k. Ges. der Aerzte in Wien, des naturhist. Vereins Lotos in Prag, der philos.-med. Ges. in Würzburg, der statist.-hist. Section der k. k. mähr.-schles. Ges. für Ackerbau, Natur- und Landeskunde in Brünn theils ordentl., theils corresp., theils Ehrenmitglied, Corresp. der k. k. geolog. Reichsanstalt in Wien, Redacteur der Zeitschrift Lotos, d. Z. Historiograph der Prager med. Facultät. (Wohnt Neustadt Nro. 556.)

Cassier.

Hr. Wilhelm Matzka, Dr. der Phil., öff. ord. Prof. der Mathematik an der Univ., Inhaber der k. k, gold. Verdienstmedaille für Kunst und Wissenschaft, emer. Decan und Prodecan des philos. Professoren-Collegiums. (Wohnt Altstadt 968.)

Bibliothekar.

Hr. Carl Adolph Constantin Hofler. Dr. der Phil., Ritter des päpstl. Pius-0. 2. Classe, ordentl. Prof. der Geschichte an der Univ. und Director und M. der k. k, wissenschaftl. Prüfungscommission, corresp. M. der kais. Acad. der Wiss. in Wien, auswärt. ord. M. der k. bayr. Acad. der Wiss. in München, Ehren-Vorstand des hist. Vereins für Oberfranken in Bamberg, Ehren M. der hist.-statist. Section der k. k. mähr.-schles. Ges. für Ackerbau u. s. w. in Brünn, der histor. Vereine für Unterfranken und Aschaffenburg, sowie für Würtembergisch-Franken, M. der Société établié pour la conservation et la description des monumens de France, der accademia dei Quiriti und der accademia cattolica in Rom, des Gelehrtenausschusses des germanischen Museums, beitrag. M. der Ges. des böhm. Museums. (Altst. 995.)

1. Ehrenmitglieder (nach ihrem Eintritte).

Se. Excell. Hr. Carl Chotek, Graf v. Chotkowa und Wognin, Besitzer der Domäne Grosspriesen, Ritter des gold. Vliesses, Grosskreuz des kais. österr. Leopold- und des kais. russ. St. Alexander-Newsky-0., silb. Civilehrenkreuz, Ritter des k. sardin. St. Mauriz- und Lazarus-O., Sr. k. k. apost. Majest. wirkl. geheimer Rath und Kämmerer, Ehren-M. der k. k. patr.-ökonom. Ges. in Böhmen, der mähr. schles., Ges. zur Beförd. des Ackerbaues, der Natur- und Landeskunde in Brünn, des landwirthsch. Vereins in Bayern, des Ferdinandeums, des geogn.-montan. Vereins für Tyrol und Vorarlberg, wirkl. M. der Acad. der bildenden Künste und der k. k. Landwirthschafts-Ges. in Wien, M. der Ges. des Museums und des Vereins für Kirchenmusik in Böhmen, sowie anch der Ges. des Ackerbaues und der Künste in Laibach. (In Gross-Priesen.)

Se. Excell. Hr. Joseph Mathias Graf Thun v. Hohenstein, k. k. wirkl. geheim. Rath und Kämmerer, Commandeur des kais. österr. Leopold-0. und des herz. sächs. Ernestinischen Hans-Ord. 1. Classe, Assistenzrath des k. k. Damenstiftes auf der Altstadt Prag, Inhaber der 3. Compagnie des k. k. privil, Prager Scharfschützencorps, emerit. Präsident der k. k. patr.-ökon. Ges., des pomolog. und Schafzüchtervereins in Böhmen, Ehren-M. der kais. russ. Landwirthschafts-Ges. in Moska u und der hess. ökon. Ges. in Cassel, corresp. M. des Vereins für hess. Geschichte und Landeskunde, der k. k. Landwirthschafts-Ges. für Tyrol und Vorarlberg, Mitstifter der böhm. Sparcasse. (In Salzburg.)

Hr. Joseph Ditmar Graf v. Nostitz-Rhinek, k. k. wirkl. Kämmerer, wirk. M. der Ges. des Museums in Böhmen, stift. M. des Vereins zur Ermunt. des Gewerb geistes, beitr. M. der Ges. patr. Kunstfreunde, der Vereine zur Beförd. der Tonkunst sowie für die Kirchenmusik in Böhmen. (In Ungarn.)

Se. Excell. Hr. Eugen Graf Czernin von 1. zu Chudenic, Regierer des Hauses Neubaus und Chudenic, Besitzer der Domänen Neuhaus, Chudenic, Petersburg, Schönhof, Milčowes und Duppan. Erbmundschenk im Königr. Böhmen, k. k. wirkl. geheimer Rath und Kämmerer, Ehren-M. des pomol. Vereins in Böhmen, wirk. M. der Ges. des böhm. Museums, wirkl. M. der k. k. Landwirthschafts-Ges. und der Gartenbau-Ges. in Wien, dann des niederösterr. Gewerbsvereins, stift. M. des Vereins zur Ermunt. des Gewerbsgeistes in Böhmen, beitr. M. der Ges. patriot. Kunstfreunde in Prag. (In Wien.)

Se. Excell. Leo Leopold Graf von Thun-Hohenstein, k. ß. wirkl. geheimer Rath und Kämme. rer, Grosskreuz des k. k. Leopold-O., Ritter des 0. der eisernen Krone 1. Classe, Grosskreuz des päpstllichen Pius-O., Ebrendoctor der k. k. Univ. in Lemberg, Ehren-M. der Univ. und gelehrteu Ges. in Krakau, der k. k. patr. ökon. Ges im Königr. Böhmen, der Institute für Wissensch. und Künste zu Venedig und Mailand, der Acad. der Wissensch. in Padua, des Museums Franc.-Carol. in Linz, des geolog. Vereins in Ungarn, des histor. Vereins für Krain, des naturhist. Vereins Lotos in Prag, des Ausschusses vom german. Museum in Nürnberg, der mähr.-schles. Ges. zur Beförd. des Ackerbaues, des geognost. Wernervereins in Brünn, wirk. M. der Ges. des böhm. Museums, stift. und beitr. M. der Ges. patr. Kunstfreunde, Vorstand und wirkl. Mitglied des Vereins zum Wohle entlass. Züchtlinge, sowie stift. M. des Vereins zum Wohle hilfsbedürftiger Kinder in Prag. (In Wien.)

Hr. Leopold Sacher-Masoch Ritter von Kronenthal, k. k. Hofrath, Comthurkreuz des FranzJoseph-0. und des kön, sächs. Albrechts-0., Indigena von Galizien, Ehrenbürger von Prag und Lemberg, wirk. M, der Ges. des böhm. Museums, Ehren-M. des naturhist. Vereins Lotos, der naturhist. Section der mähr.-schles. Ges. für Landeskunde in Brünn, M. der deutsch. geolog. Ges. in Berlin, der böhm. Gartenbau-Ges, u. 8. w. (In Graz.)

Se. Excell. Hr. Andreas Freiherr von Baumgartner, Dr. der Phil., Ritt. des kais, österr. Ord. der eisernen Krone 1. Classe, des k. k. Österr. Leopold- und des kön, sächs. Civilverdienst-Ordens, Grosskreuz der grossherz. toscan. St. Joseph-, des herz, parm. Ludwigs- und des Constant.-Georgs-O. 1. Classe, des kön. bayr. Maximilian- und des St. Michaels-, dann des päpstl. Gregor- und des kön. preuss. rothen Adler-0. 1. Classe, des kön. belg. Leopold-O., k. k. wirkl. geheimer Rath, Präsident der kais. Acad. der Wiss. in Wien, Ehren-M. der k. k. Ges. der Aerzte das., der schles. Ges. für vaterl. Cultur in Breslau, der k. Societät der Wiss. in Göttingen, der k. k. patr.-ökon. Ges. im Königr. Böhmen, des Mus. Francisco-Carolinum in Linz, des Apotheker-Vereins im nördl. Deatschland, des physikal. Vereins zu Frankfurt a. M., der polytechn. Ges. zu Leipzig, M. der philos. Facultäten zu Wien u. Prag, der k. Acad. der Wiss. zu München, der k. Ges. der Wiss. in Lüttich, der naturf. Ges. in Halle, des Vereins zur Ermunt. des Gewerbsgeistes in Böhmen, des Industrie- und GewerbsVer. in Innerösterreich, der Ges. der Aerzte und Naturf. zu Heidelberg, corresp. M. des k. k. Instituts der Wiss. und Künste in Venedig, der mähr:schles. Ges. für Ackerbau, Natur- und Landeskunde in Brünn, der Ges. für Natur- und Heilkunde in Dresden, der k. k. geograph. Ges., sowie der k. k. Landwirthschafts-Ges. in Wien und Laibach u. 8. w. (In Wien.)

Se. Excell. Herr Rudolph Graf von Stillfried-Ratonitz, k. preuss. Oberstceremonienmeister und wirkl. geh. Rath, Grosskreuz mehr. hohen Orden, Mitglied mehr. gelehrt. Ges. U 8. w. (In Berlin.)

« ForrigeFortsett »